10 Schritte zum produktiven Arbeitsplatz

  • Reduzieren vom Organisieren - die Stapel müssen weg. Nicht sortieren, auch nicht umschichten, sondern bearbeiten: Wegwerfen, delegieren, erledigen oder ablegen.
  • Lernen Sie, rasch zu sortieren - nehmen Sie ein Papier nur einmal zur Hand, legen Sie es niemals auf den Stapel zurück. Dies gilt auf für E-Mails.
  • Leeren Sie den Schreibtisch - nehmen Sie nur jene Unterlagen an den Arbeitsplatz, die Sie für die aktuelle Arbeit brauchen: ist eine Aufgabe erledigt, wird der Schreibtisch abgeräumt
  • VIP-Plätze - was Sie ständig brauchen, muss in Griffweite sein.
  • Schreiben Sie alles auf - aber strukturiert. Termine haben auf dem Spesenbeleg nichts verloren, Telefonnummern gehören ins Telefonverzeichnis.
  • Minimieren Sie ablenkende Dekoration - kahl muss es nicht sein, Ihr Büro, aber eimen Souvenirladen Konkurrenz zu machen sollten Sie auch nicht.
  • Minimieren Sie digitale Ablenkung - wenn es Ihre Funktion zulässt: Handy aus, Anrufbeantworter ein, Computer aus, E-Mail nur ein- oder zweimal täglich lesen und bearbeiten
  • Gönnen Sie sich Ruhe - schliessen Sie die Bürotür, wenn Sie eine schwierige Aufgabe zu lösen haben.
  • Räumen Sie auf - den Schreibtisch täglich, Aktentasche und Schuhschachteln mit Visitenkarten, Spesenbelegen, etc. mindestens einmal die Woche.